Sitzfahrrad

Unter dem Namen Sitzfahrrad versteht man ein Fitnessgerät mit dem Ausdauer trainiert und das auch zur Abnahme eingesetzt wird. Das Fitnessgerät wird auch als Recumbent Bike bezeichnet. Die Trainingsposition ist bei einem Sitzfahrrad sehr angenehm und für den Rücken und das Becken sehr schonend. Ein solches Fahrrad schont die Gelenke und stützt den Rücken durch die sitzende Position bei der Belastung besser ab. Der Rücken wird zudem davor geschützt beim Schwitzen auszukühlen. Beim Training mit einem Sitzfahrrad werden die Hüftgelenke wenig belastet und die Oberschenkelmuskulatur gestärkt trainiert. Wenn Sie mit einem Sitzfahrrad trainieren, arbeiten Sie nur mit den Beinen, wodurch Ihr Kreislauf neuen Schwung erhält.  Das Sitzfahrrad zählt zu den Ergometern, die zur Messung der Ausdauer und der Gesundheit dienen. Als Einstiegsgerät ist das Sitzfahrrad sowohl für Anfänger als auch für ältere Menschen geeignet.  Durch das Training auf einem Sitzfahrrad im Winter, kann sich der Fahrer im Frühling problemlos größeren Touren widmen.